Sie sind hier: Schützenbruderschaft / Die Formationen / Freischütz Kompanie
Freitag, 24-11-2017
Anzeigen:
Stefan Golißa, Dachdeckermeister - Gebäudeenergieberater
Gasthaus Schnuff II Lohausen
Reiss / Voß / Kollegen, Steuerberatungsgesellschaft mbH
Dachdecker Förster Lohausen
Albertus Apotheke | Arzneimittel
Blumen Matthiessen | Moderne Floristik

Freischütz Kompanie

Historie

Historie

Freischütz-Kompanie Lohausen von 1927 e.V.
(ein historischer Rückblick)

Bis zum Jahre 1927 wurden in die St.-Seb.-Schützenbruderschaft Lohausen nur Bürger des röm.-kath. Glaubens aufgenommen.

Der positiv entschiedene Antrag von 7 Lohausenern, auch andersgläubige Bürger aufzunehmen, führte dazu, dass am 01. Oktober 1927 die Freischütz-Kompanie unter der Leitung der Gebr. Hannemann und 15 eingetragene Mitglieder gegründet wurde.

Bereits zum Schützenfest 1928 zählte die Kompanie 28 aktive Mitglieder.
Dieser Mitgliederstand hat sich über die letzten Jahrzehnte bis heute konstant gehalten.

Das aktive Mitglied Karl Blume, welcher als Komponist der Heide- und Löhnslieder weit über Düsseldorfs Grenzen hinaus bekannt war, stiftete am Frühschoppenmorgen des Schützenfestes 1929 der Freischütz-Kompanie das eigens hierfür getextete und komponierte Freischütz-Lied.
Es ist bis heute bei den Mitgliedern äußerst beliebt.

Im Jahre 1932 holte der Kamerad Hans Peter Braun erstmals die Würde des Schützenkönigs in die Freischützkompanie. Erst nach weiteren 18 Jahren gelang es dem Gründungsmitglied, Hubert Schweden, im Jahre 1950 erneut die Königswürde, diesmal mit Pfeil und Bogen, für die Freischütz-Kompanie zu erringen.
Den Kameraden Hans Seefelder, Hermann Schweden und Jakob Hollands gelang es in den Jahren 1953 bis 1955 sogar dreimal hintereinander den Schützenkönig in die Freischütz zu holen.

Den „goldenen Schuß“ feuerte 1958 der langjährige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende der Freischütz-Kompanie, sowie Oberst und späterer Ehrenoberst der St.-Seb.-Schützenbruderschaft Lohausen, Max Moll ab und wurde Majestät der Bruderschaft.

Weitere Regimentskönige gingen aus der Freischütz-Kompanie hervor:
1964 Gerhard Beulen, 1974 Gerd Vervoorts, 1979 Karlheinz Schranz.
Passend zum 70. Jubiläum der Freischütz errang 1997 unser Kamerad Heinz Bruckschen die Königswürde, gefolgt vom Wimmi Faust im Jahre 1998, Klaus Herfurtner 2007 und Hans Dieter Dammer 2009.

Die Zeit der Reformen ging auch an der Freischütz-Kompanie nicht spurlos vorbei. Sie setzte, wie schon im Gründungsjahr, auch im Jahre 1972 neue Maßstäbe. So wurde die traditionelle Uniform abgeschafft und durch eine moderne Kombination
ohne jegliche Rangabzeichen ersetzt.

In 2007 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes der Stadt Düsseldorf.

Heute nach über 80 Jahren sind wir stolz auf den bis heute bewahrten Gemeinschaftsgeist und die Kameradschaft innerhalb der Formation und sprechen allen aktiven und passiven Kameraden unseren Dank für die Verbundenheit zu unserer Freischütz-Kompanie aus.

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Die Freischütz Kompanie
Die Freischütz Kompanie

Stehend v.l.n.r.:
Sitzend v.l.n.r.:

Impressionen

Bildimpressionen

Kontaktdaten

Kontaktdaten / Ansprechpartner

Vorsitzender: Jörg Michael Gillet
Geschäftsführer: Hans Jürgen Thiele
Schatzmeister: Thomas Engelke
Spieß: Tobias Keweloh

Stammlokal: Stubs

Zum Emailformular